Taube
NaturheilpraxisHier erhalten Sie wichtige Informationen über gesundes Wasser sowie über die zunehmenden Gefahren in den Leitungs- und Mineralwässern | Zur Vita-Chip SeiteEine gute Investition in Ihre Gesundheit - klicken Sie hier! | Kontakt | Impressum

Wasser - Eine Initiative der Naturheilpraxis Vester

 

Öffentlichen Aussagen der Wasserversorger zufolge kann Leitungswasser unbedenklich getrunken werden. Dem gegenüber stehen eine ganze Reihe Untersuchungen und Warnungen (z. B. Bundesministerium für Gesundheit, Deutsches Ärzteblatt), welche die Besorgnis um die Reinheit unseres Trinkwassers rechtfertigen. Bei der Diskussion ist zu berücksichtigen, dass Schadstoffanalysen immer nur einen kleinen Teil der tatsächlich im Wasser vorhandenen Schadstoffe erfassen, da jeder einzelne Stoff auf sein Vorhandensein geprüft werden muss und der Nachweis oftmals schwierig ist. Mittlerweile sind über 1000 zum Teil hochgiftige Substanzen im Trinkwasser gefunden worden, von denen nur 33 in der Trinkwasserverordnung festgelegt sind und von den Wasserwerken geprüft werden. Auch wird in der Trinkwasserverordnung nicht berücksichtigt, dass durch die ständige Aufnahme geringer Schadstoffmengen schon Gesundheitsrisiken bestehen. Besonders gefährdet sind da Säuglinge und Kleinkinder, da schon geringste Konzentrationen der Schadstoffe deren Ausscheidungskapazitäten überschreiten.

Anzahl Beitragshäufigkeit
34479